Archiv der Kategorie: Parks & Stadtgärten

PARKS_Hammerbrook

Tag der Architektur und
Ingenieurbaukunst in Hamburg
Architektur gestaltet Zukunft

26. / 27. Juni 2021

atelier le balto
atelier le balto

PARKS Ehemaliger Recyclinghof am Bullerdeich

Hammerbrook

Bullerdeich 6, 20537 Hamburg, Teil des geplanten Alster-Bille-Elbe Grünzugs

atelier le balto in Kooperation mit HALLO.e.V., www.hallohallohallo.org

Beteiligte Mitarbeiter*innen
HALLO.e.V.: Dorothee Halbrock, Nuryie Tohermes, Johanna Padge, Julia Englert

Mehr unter: Tag der Architektur 2021

Der ehemalige Recyclinghof am Hochwasserbassin ist Teil vom PARKS. Hier wird das „Vorgefundene“, wie z.B. eine Halle und das Pförtnerhaus, die Asphaltfläche und die Bestandvegetation, die lange Böschung und der Kai am Wasser, als Potenzial für die Umwandlung des Terrains in einen Park verstanden. Seit 2019 werden Nutzungs- und Gestaltungsvorschläge aus der Nachbarschaft mit den klar skizzierten Umwandlungsprinzipien der Landschaftsarchitekt*innen zusammen geführt und gemeinsam weiterentwickelt und umgesetzt.

atelier le balto
atelier le balto
atelier le balto
atelier le balto
atelier le balto
atelier le balto
atelier le balto
atelier le balto

atelier le balto

Bruecke Museum NOV. 2020

Skizze: atelier le balto Birken/ Stauden/ neue Wege und vier Bänke
Modell

Die Umwandlung des Gartens entsteht in einer Serie von gärtnerischen Interventionen: Ende Februar 2019 wurden Pflanzen weggenommen und umgesetzt sowie Raum für neue Ideen geschaffen. Danach folgte eine Ruhephase, damit im Frühsommer 2020 und im Anschluss anfang November 2020 neue Pflanzungen stattfinden könnten.

Mit freundlicher Unterstützung des Fördererkreises Brücke-Museum e.V.

Viele Gärtner…
Vier Bänke aus Eiche…
… Neue Akteure
… Viele jungen Birken
á suivre… La suite im Patio des Museums….

Danke an alle Gärtner: Jan, Uwe, Nil, Felix, Véronique & Marc

atelier le balto
Mai 2021
atelier le balto
atelier le balto
Les jardiniers
atelier le balto
A bientôt…
atelier le balto
atelier le balto

Stadtland! Inseln

Skizze, atelier le balto

Ein Entwurf des atelier le balto aus Berlin stellte am 30. Juni 2015 im Rahmen einer Ideenstudie STADTLAND! INSELN für den Bahnhofsvorplatz in Rottenbach vor. Halbkreisförmige Landschaftsinseln setzen den Platz in Beziehung zu seiner ländlichen Umgebung. Sie werden mit Staketenzäunen umgrenzt und wirken wie traditionelle Bauerngärten in Thüringen.

Der Landschaftsarchitekt Till Rehwaldt leitete das entscheidende Gremium aus Vertretern der Gemeinde, des Freistaats Thüringen und der IBA Thrüringen: „Das Konzept der STADTLAND! INSELN hat uns voll überzeugt. Es zeichnet sich durch eine ungewöhnliche Idee mit hohem Wiedererkennungswert aus und nimmt doch nur einen minimalistisch anmutenden Eingriff am Gelände vor. Für die Fahrgäste, die am Bahnhof ankommen, entsteht ein starkes und schönes Bild: Sie kommen sowohl in der ‚Stadt‘ als auch auf dem ‚Land‘ an.“

Die großzügige Asphaltfläche vor dem Bahnhof bleibt nach der Ideenstudie charakteristisch und praktisch in vielerlei Hinsicht. Sie nimmt Verkehrswendeschleife und Bushalte auf, anstelle eines Bahnsteigs gibt es einen langgestreckten ‚Landschaftssteig‘. Die Materialien – Asphalt und Schiefer – sind im Schwarzatal traditionell zu finden.

Die Landschaftsinseln brechen sich durch den Asphalt und geben der ganzen Fläche eine heitere Stimmung, die sich auf die Reisenden übertragen soll.

Plan; atelier le balto

Wettbewerb 2015, Realisierung 2017-2018, Eröffnung 2019

Mehr unter: IBA-Thueringen.de