atelier le balto

„One Night Stands“

Wenn zwei Künstler oder Künstlergruppen, die einander vorher noch nie begegnet sind, aufeinandertreffen, um gemeinsam einen Abend zu gestalten, dann kann sich daraus alles Mögliche und Unmögliche ergeben – ein unverbindlicher Samstagabend-Flirt, ein leidenschaftliches, ein abgründiges Abenteuer, eine verhängnisvolle Affäre. Den Beginn dieser unberechenbaren Paarungen machen die Kunstneigungsgruppe monochrom und die Lord Jim Loge, dieser legendäre, mit Graz und dem steirischen herbst zutiefst verstrickte Männerbund, der im Jahr 2005 pikanterweise von monochrom übernommen wurde. Weniger maskulin, aber nicht unbedingt weniger direkt geht es vermutlich zu, wenn die Rabtaldirndln auf die New Yorker Performerin Ann Liv Young treffen. Der dritte Samstag gehört den Landschaftskünstlern –RESANITAund atelier le balto erproben, inwieweit sie einander grün sind. Und am Ende stoßen hoelb / hoeb zu Herrn Manfred, der am letzten Abend in der herbst-Bar traditionell bewusstseinserweiternde „Kalaschnikows“ mixt, und bereichern das Angebot um weitere gefährliche konsumierbare Substanzen.
le balto Winkelmeier EX_ZOLLAMT web Ohne Night Stands web

Sa 05/10, 18.00 – 22.00
©Fotos: winkelmeier.net

Mehr unter: www.steirischerherbst.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.