LUFO Park wird umgestaltet

In den kommenden vier Jahren werden Marc Pouzol, Véronique Faucheur und Marc Vatinel von atelier le balto den Park des Ludwig Forum im Rahmen von Soziale Stadt Aachen Nord reanimieren.

In diesem Jahr wurden außerdem zwei gestalterische Eingriffe vorgenommen. Zum einen wurden zwei neue Plattformen gebaut, die eine im schattigen Wäldchen und die andere auf der Wiese im Sonnenlicht. Sie sind gezielt in die vorhandene Topographie gelegt, scheinen über einer Bodensenke zu schweben, oder rahmen großflächig einzelne Baumstämme. Die neuen Podeste sind Treffpunkt, Ruhezone und Bühne, die im Sommer bereits ausgiebig genutzt wurden. Korrespondierend dazu sind außerdem zwei Parkzellen entstanden. In „Petite Nature No 1“ auf der Sonnenwiese wurden dicht an dicht zehn Bäume der Gattung Prunus domestica gesetzt und darunter fünf verschiedene Sorten von Himbeersträuchern. Dem ungewöhnlichen Fruchtgarten gegenüber befindet sich „Petite Nature No 2“ im Wäldchen. Hier fand, wie auch bei der ersten Aktionswoche ein Workshop statt, bei dem atelier le balto gemeinsam mit Kindern einer benachbarten Grundschule Blumenzwiebeln setzten, die sie später mit Stauden kombinierten. So entsteht sukzessive ein neues Bild vom Park, dessen Natur gleichermaßen erholsam, vergnüglich, aromatisch und köstlich ist.

Der LUFO Park wird im Rahmen der Stadtteilerneuerung „ Soziale Stadt Nord“  unterstützt von: Europäische Union Investition in unsere Zukunft – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, STAWAG

Mehr unter: www.ludwigforum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.