Interface

„Die Künstler Ecke Bonk, Peter Kogler, Beat Streuli, Alexander Paul Englert, zeitblom, Benjamin Bergmann, Albert Weis und das atelier le balto, die nicht zum Produktionsteam des Hauses gehören, betrachteten als unabhängige Beobachter das Vorgefundene, formulierten dazu ihre eigenen künstlerischen Positionen mit sehr unterschiedlichen visuellen Strategien und trugen sie nach außen. Ihre Arbeiten waren wie eine Wellenbewegung, die das künstlerische Schaffen von innen nach außen holte, es weiter entwickelte und den städtischen Außenraum und seine Menschen aktiv ansprach.“

Leonore Leonardy, Elisabeth Schweeger (Hg.)

interface

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.