Fachtagung 21. März in Brandenburg a.d.Havel

„Landschaftsarchitektonische Zukunftsbilder für Brandenburger Städte in Transformation“

Veranstalter: bdla-bb

Veransaltungsort: Lighthouse, Bahnhofspassage 4 -14776 Brandenburg a.d. Havel

Programm Teil 1. Kleine intensive Flächen im Stadtkern

Wie kann Landschaftsarchitektur mit minimalen Mitteln Werte sachaffen?

Nil Lachkareff– atelier le balto zeigt um 10.20 Uhr: „Ohrenweide- der flüsternde Garten“ in Eisleben.

Zum Thema „Luther und die deutsche Sprache“ gewann das atelier le balto aus Berlin mit dem Konzept „Ohrenweide – Der flüsternde Garten“ den ersten Preis. Ziel ist es, in einer Baulücke in der Lutherstraße 6/7 eine narrative Installation zu realisieren, die sowohl das Thema reflektiert als auch eine Aussage zur Fehlstelle im Raum anbietet. Gedankliches Stichwort ist hier Luthers Bibelübersetzung ins Frühhochdeutsche, die zur Vereinheitlichung der deutschen Sprache beigetragen hat.

Die Autoren schlagen dazu eine poetische Gartengestaltung aus Stegen und Ohrenweiden (salix aurita) vor. Ein System aus Stegen ermöglicht die Querung des Grundstückes von der Lutherstraße zur Badergasse und schafft eine Verbindung vom bereits vorhandenen Gastgarten in die „Ohrenweide“. Die Stege sollen den Betrachter auf eine neue Erfahrungsebene heben. Zwischen den Stegen eröffnet sich ein multisinnliches Erlebnis aus Sehen, Riechen und Hören. Zwischen den gepflanzten Ohrenweiden werden dem Besucher künftig aus Periskopen Texte und Zitate des Reformators „zugeflüstert“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.